A-Wurftreffen

Und im Handumdrehen ist nun auch schon der nächste Urlaub wieder vorbei und seit einigen Stunden befinden wir uns wieder in heimischen Gefilden, nachdem wir eine wirklich wunderschöne Woche auf dem Edberghof verbracht haben. Mit dabei alle meine 7 PikaGu-Welpis mit ihren Besitzern und hündischen Mitbewohnern.

Samstag ging es für André, Liam, den 3 Hunden und mich relativ früh auf die Autobahn. Bereits kurz vor 8 Uhr waren meine Eltern mit Raaya und Icon da, da sie sich für die Woche den Dacia geborgt haben. Zusammen düsten wir gg 8 Uhr dann los und begaben uns auf die 600km lange Fahrt nach Schaufling. Die Fahrt war unspektakulär, wir kamen richtig gut durch, Liam hat auch super durchgehalten und das Wetter versprach gut zu werden.

Kurz nach 15 Uhr kamen wir als Erste am Edberghof an und es war ein schönes Gefühl, immerhin war ich das letzte Mal vor 4 Jahren (?) da. Im Grunde hatte sich nicht viel verändert, was ja aber nicht negativ sein muss. Wir starteten erstmal mit einer Runde Kaffee und Kuchen und begannen dann Auszupacken. Nach und nach kamen dann Gudrun mit June und Yukon und Yvonne mit Sanjay (Hirkani blieb bei ihren Eltern) am Edberghof an. Es war ein super schönes Gefühl die geliebten A-Babies wieder zu sehen, auch wenn ich nicht glaube, dass sie mich wieder erkannt haben Wie sagte Yvonne Mitte der Woche so schön? „Ich glaub nicht, dass Sanjay dich wieder erkannt hat aber lieben tut er dich immer noch“ 😀 .
Wir gingen dann bereits die erste Gassirunde, die total harmonisch war, während mein Papa und André einkaufen fuhren, um das Abendessen zu sichern. Kurz nach 18.30 Uhr kamen dann auch Tiziana & Kay mit Spidy, Raja und Body an. Wir verbrachten den Abend bei leckerem Essen und langen Unterhaltungen. Wir schauten dann noch Fussball (Herzinfarkt-Spiel!) und fielen dann erschöpft ins Bett.

Kurz vor Mitternacht kam dann auch Patrick mit Any an, der noch auf einer Hochzeit war. Sonntag starteten wir 9 Uhr mit dem Frühstück, welches wir immer gemeinsam draußen aßen. Durchweg war die Woche wirklich gesellig, total schön!
Da das Wetter wider Erwarten total schön blieb, entschieden wir nach einer super schönen Waldrunde, mit den Hunden aufs Gut Aiderbichl zu fahren. Die Hunde machten das wirklich super brav und wir waren natürlich das Highlight der Leute „Ist das ein Familientreffen?; Sind Sie eine Hundeschule?“. Hier merkte man direkt, dass die Welpis genau das geworden sind, was ich mir gewünscht habe für diesen Wurf: wesensfest, selbstsicher, aufgeschlossen zu Mensch und Hund. Wir verbrachten einige Stunden auf dem Gut, ließen uns da noch nen Kaffee und Kuchen/Eis schmecken und düsten dann auch zurück. Nach etwas Pause zog es uns noch auf den Agilityplatz, wo wir eine kleine Übungseinheit einschoben. Ich war ja wirklich gespannt wie sie sich auf dem Agiplatz machen würden und war auch hier super zufrieden: alle haben eine geniale Arbeitseinstellung und sind mit Feuereifer dabei; richtig coole Pikakinder eben.
Yvonne zauberte uns zum Abendessen einen leckeren Kartoffelauflauf.

Montag waren wir dann auf dem Mittag endlich Hunde-vollzählig, denn auch Sissi mit ihren 3 Mädels kam auf den Edberghof. =) Den Tag verbrachten wir mit schönem Agitraining, tollen Spaziergängen, Hunde frisieren (vorrangig hat Yvonne alle Hunde geschnibbelt) und abends haben wir den Grill angeworfen, welchen André perfekt bediente.

Am Dienstag waren wir dann auch Menschen-vollzählig, denn wir hatten uns entschieden Aleks einzuladen mit uns ein paar Tage zu verbringen. Mir gegenüber hatte sie beim letzten Shooting geäußert, dass sie gern alle Welpis wieder sehen würde, denn die PikaGus waren ihre erste Wurfbegleitung. Tja, daran sollte es also nicht scheitern und so kam sie also Dienstag gg 12 Uhr am Edberghof an. Nach einer kurzen Regenerationszeit machten wir uns nach dem kleinen Gewitter auf zum GEHsundheitsweg und besuchten sowohl den Geßinger Stein als auch den Königsstein. Es war eine schöne Wanderung mit tollen Ausblicken. Nachdem Aleks im Anschluss zurück auf dem Edberghof die ersten Gruppenfotos machte, wurden wir von Kay und Tiziana mit leckerem Käsefondue verwöhnt.

Mittwoch hatte sich auch Lisa mit Risk angemeldet. Nach einer Agility-Runde, brachte uns Gudrun bei Kaffee und Kuchen die Rally Obedience Theorie näher, welche wir im Anschluss dann umsetzten. Ich freute mich riesig Lisa wieder zu sehen, auch wenn der Anblick ohne Turbi mir etwas schwer im Magen lag… vor allem als Taxi freudestrahlend in ihre Richtung zog und irgendwie „erwartungsvoll“ wirkte…  🙁 Aber Risk ist ein super toller Hund!
Beim RO gab es den ein oder anderen AHA-Moment, der sehr aufschlussreich war. Alle Teams haben Spaß dran gehabt; Gudrun war total in ihrem Obi-Element. Aleks nahm mit Pika teil und die beiden machten das richtig, richtig gut! =)
Im Anschluss fuhren wir noch ein mal auf den GEHsundheitsweg und Aleks machte bei bester Sonnenuntergangssonne tolle Fotos von allen Hundis. Die Vorschaubilder haben wir bereits gesehen und sind alle total aus dem Häuschen. 🙂
Diesen Abend versorgte uns Gudrun mit rheinhessischem Essen, u.a. Spuntekäs mit Brezeln, Rotwein und verschiedenen Wurstsorten.

IMG_9004-webversion

Donnerstag hatten wir eigentlich geplant eine Tour auf der Donau zu machen, aber wir entschieden uns dann doch, dass wir eher Wasser für die Hunde aufsuchen würden, denn es war unglaublich heiß. Allgemein hatten wir wirklich perfektes Wetter!
Vorm Baden wollten wir nochmal eine Runde trainieren. Zeitgleich mit uns waren zwei Barnimer da, die Schwiegereltern kennen und gerade Schutzdienst machten, als wir unsere nächste Rally-Einheit machen wollten. Yvonne fragte ganz frech :P, ob er Lust hätte mit unseren Hunden eine Runde Schutzdienst zu machen, dem er zustimmte. 😀 Lustig war das!
Im Anschluss ließen wir uns von den Edberghofbesitzern einen See nennen und fanden nach etwas Umweg, dann auch eine Stelle, wo Aleks ihre Wasserfotos machen konnte. Das war super schön, von den Millionen Mücken am Parkplatz abgesehen!
Als wir zurück waren, gab es von Patrick und meiner Mama gemachtes Chili Con Carne. Bei uns in der Wohnung machten wir dann eine Fussball-Sause. Das Spiel ging ja aber leider nicht so gut für uns aus.

Freitag entschieden wir wieder etwas ruhiger anzugehen. Nach einer erneuten Fotosession musste erst Aleks und dann auch Gudrun leider schon wieder los, denn sie hatte für heute ein Rally O Turnier gemeldet (June erreichte heute bei ihrem 1. Turnier in der Beginnerklasse die volle Punktzahl und Platz 1 *stolz*).
Zum Mittag gingen meine Eltern, André, Liam und ich in den Ort, wo wir uns im Restaurant eine kleine Brotzeit gönnten. Während unserer Abwesenheit machte Sissi mit den Schweizern etwas Frisbee. Nach unserer Rückkehr liefen wir nochmal eine schöne Runde, denn dann verabschiedete sich auch Sissi und machte sich auf dem Heimweg. Zurück blieben Tiziana, Kay, Yvonne, Patrick, meine Eltern und wir. Wir entschieden im Düllhof zu essen.

Heute ging es also recht früh auf die Autobahn. Mit einem Zwischenstopp in Regensburg, wo wir den IRJGV Regensburg besuchten (und meine lieben Kaisers), machten wir uns dann auf den Weg nach Hausse, wo wir nun also seit 19 Uhr sind…

Es war eine wirklich geniale Woche. Ich bin so stolz auf alle Welpis, sie sind einfach großartig und ich bin dankbar, dass sie so tolle Familien haben, wo sie so sehr geliebt werden.
Sie haben mein Zuchtziel genau erfüllt. Es gab die ganze Woche überhaupt keinen Stress: Alle verstanden sich super. Es war sogar möglich mit der fast standheißen Pika und den Rüden spazieren zu gehen, ohne dass sie durchdrehten (interessiert sein darf man ja :D). Es war so spannend zu sehen wie gleich und doch unterschiedlich alle sind.

Ich freue mich auf unser nächstes Treffen… vielleicht schon in 2017?

Mehr Fotos folgen übrigens… geben wir Aleks aber noch ein bisschen Zeit die tausenden Bilder zu sichten 😀 .

Wir sind nun 2 Wochen Zuhause und dann geht es in den letzten großen Urlaub für dieses Jahr: Ab nach Yaberg (Yås; Schweden) mit ein paar Verwandten väterlicherseits. Wir freuen uns schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.